Das Dampfen

VitaSmoke produziert keinen Rauch im herkömmlichen Sinne. VitaSmoke-Produkte werden nicht entzündet und verbrennen auch keinen Tabak. Stattdessen entsteht mit jedem Zug an der eZigarette aromatischer Dampf, der aussieht wie Zigarettenrauch, der den Geschmack von Zigarettenrauch imitiert und der wie bei einer herkömmlichen Zigarette eingeatmet werden kann.

Mit VitaSmoke können Sie außerdem bares Geld sparen. Bei 2 Packungen herkömmlichen Zigaretten je Tag können Sie bis zu 2.000 € im Jahr sparen! Sie verzichten nicht auf den Rauchgenuß aber sie verzichten auf die vielen giftigen Stoffe im Rauch normaler Zigaretten.

Aber wo kommt der Dampf her?

Der Dampf entsteht durch ein faszinierendes Verfahren mit Hilfe elektrischer Energie. In einer kleinen Kammer im Mundstück der eZigarette befindet sich mit aromatisierter Flüssigkeit getränkte Watte oder "Schnur". Das Mundstück nennen wir Verdampfer oder Clearomizer, die Flüssigkeít eLiquid. Dieses Aroma-Fluid steht in Kontakt mit der „Verdampfereinheit“. Über ein aus dünnen Edelstahlfäden gesponnenes Kapilarsystem wird das Aroma-Fluid zur Verdampfereinheit transportiert. Wenn Sie an der eZigarette wie an einer herkömmlichen Zigarette ziehen, wird ein Mikroschalter ausgelöst, der elektrische Energie freisetzt und damit die Erzeugung von Dampf in Gang setzt. Bei einigen Systemen müssen Sie beim Ziehen einen Tastschalter drücken. Aus diesem Grund werden eZigaretten als elektrische Zigaretten bezeichnet. Bei jedem Zug an der eZigarette wird eine winzige Menge des eLiquids mit Hilfe der elektrischen Spannung erhitzt. Das Aufheizen überführt das Aroma-Fluid von seinem flüssigen in einen gasförmigen Zustand, es verdampft. Dadurch dehnt es sich im Verdampfer aus, entweicht unter Druck und wird beim Ziehen an der elektrischen Zigarette mit frischer Luft vermischt. Dabei trifft der erwärmte Dampf auf die kältere Luft, kühlt wieder ab und kondensiert blitzartig zu Milliarden von mikroskopisch winzigen, kugelförmigen Nebel-Tröpfchen. Durch das darauf fallende Licht, das sich in diesen Tröpfchen bricht, sehen diese winzigen Tröpfchen aus wie Nebel oder Dampf.

So entsteht in der elektrischen Zigarette der aromatisch schmeckende Dampf, der wie Zigarettenrauch aussieht. Die Verdampfereinheit wird durch einen oder mehrere, in der eZigarette integrierte, leistungsstarke Akku(s) mit elektrischer Energie versorgt.

Moderne eZigaretten verfügen zudem über diverse Einstellmöglichkeiten für Temperatur, Volt und Watt um den verwendeten Verdampfer ideal auf den/die Akkus und Akkuträger abzustimmen. Oft wird auch im Akkuträger ein modernes OLED Display verbaut, dass Auskunft über die Einstellungen gibt.